News aus der Unimogwelt

Unimog U400: Aus Alt mach Neu!

Unimog U400 bei der Übergabe
Übergabe des restaurierten Unimog U400 an Firma LB Holzbau GmbH

Unimog U400 ersetzt Unimog U1700

Wo gehobelt wird, da fallen auch Späne. Selten trifft dieses Sprichwort besser zu, als auf Firma LB Holzbau GmbH aus Borken. Das Unternehmen ist Experte im Bereich der Holzverarbeitung und hat sich auf den Hausbau in Holzrahmenbauweise spezialisiert.
Viele Jahre zählt das Team rund um Geschäftsführer Ludwig Böggering und Sohn Niklas Böggering bereits auf die treuen Dienste eines Unimog U1700. Der unermüdliche Allradler beliefert Baustelle um Baustelle mit den vorgefertigten Holzelementen. Doch auch der treueste Wegbegleiter wird einmal in den wohlverdienten Ruhestand geschickt.
Schnell stand für die Unimogfans Ludwig und Niklas Böggering fest, dass auch der Nachfolger des U1700 wieder ein Unimog sein soll.
Die Wahl fiel auf einen gut gepflegten U400 mit Kipp-Pritsche. Das Fahrzeug wurde in unserer Fachwerkstatt von unseren Restaurationsexperten von Grund auf restauriert und auf die Kundenbedürfnisse angepasst.

Restauration

Das passende Fahrzeug war schnell gefunden. Doch in dem Farbton RAL 2011, besser bekannt als Kommunalorange, sollte der U400 nicht bleiben. In enger Absprache mit dem Kunden wurde ein Konzept für die Restauration entwickelt, das keine Wünsche offen lässt.

Der Unimog U400 bot eine gute Substanz zur Restaurierung.
Sowohl der Pritschenaufbau, als auch die Fahrerkabine wurden vom Fahrgestell getrennt. Alle drei Baugruppen (Fahrgestell, Fahrerkabine, Pritsche) wurden bis auf die letzte Schraube in ihre Einzelteile zerlegt und die Bauteile wurden überarbeitet oder ausgetauscht.
Anschließend konnte unser Partner Lackierfachbetrieb Reil sich an die Arbeit machen. Zum Schutz vor Korrosion und Witterung wurden alle Teile sandgestrahlt und anschließend mit einer neuen Lackierung versehen. Ebenso wurden das Fahrgestell und die Fahrerkabine aufwendig neu lackiert.
Der hochwertige Aluminium-Pritschenaufbau wurde technisch überarbeitet und optisch aufgefrischt. Dadurch erstrahlt er in neuem Glanz.

Die anschließende Montage der einzelnen Baugruppen und Bauteile konnte nun, in umgekehrter Reihenfolge wie die Demontage, beginnen.
Als Highlight bei der Montage gilt das Zusammenfügen von Fahrerkabine und Fahrgestell. Schließlich kann man bei der Hochzeit der beiden Baugruppen das spätere Endergebnis das erste Mal mit eigenen Augen betrachten.

Abgerundet wird das Fahrzeugkonzept mit der Nachrüstung einer Rückfahrkamera, mehreren modernen LED Arbeitsscheinwerfern und einem Satz neuer Michelin Bereifung vom Typ XZL.

Abschließend kann man sagen, dass der restaurierte Unimog U400 ein echter Hingucker geworden ist!

Kontakt

Sind Sie ebenfalls an einem Gebrauchtfahrzeug interessiert, oder benötigt Ihr Unimog eine Überholung?
Ihr Ansprechpartner Philipp Raguse steht Ihnen gerne unter der Rufnummer +49 4407 7176-189 zur Seite.
Gerne können Sie auch unser Kontaktformular nutzen und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Weitere Beiträge