Skip to content
Logo Schelling Nutzfahrzeuge

 

Menu

Weitere News von Schelling Nutzfahrzeuge

Schelling Nutzfahrzeuge entwickelt ökologischen Grünflächenmäher

Der neue Grünflächenmäher der Firma Schelling im Einsatz
Der neue Grünflächenmäher der Firma Schelling im Einsatz

Der Erhalt der biologischen Vielfalt ist eine der großen Herausforderung unserer Zeit. In Deutschland gilt mittlerweile rund ein Drittel aller Tier- und Pflanzenarten als gefährdet. Besonders betroffen: Insekten. Bei der Pflege der Berme werden derzeit überwiegend mulchende Arbeitsgeräte eingesetzt. Das bedeutet, das Straßenbegleitgrün wird abgeschlagen und geschreddert, wobei auch Kleintiere und Insekten geschreddert werden, da sie kaum eine Chance zur Flucht haben. Das vor Ort verbleibende Material sorgt durch die Verrottung für Nährstoffeintrag in den Boden und fördert somit den Artenrückgang, da Artenvielfalt nur auf mageren, wenig gedüngten Böden möglich ist.

Grünflächenmäher - GFM 1200
Isometrisch_2_gerendert_Hintergrund_weiss

Die Firma Schelling, die tagtäglich mit der Pflege von Straßenbegleitgrün konfrontiert ist, hat sich diesem Problem angenommen und ein innovatives, ökologisches Grünflächenmähgerät entwickelt. Durch eine vor dem Gerät angebrachte Vorrichtung werden Kleinlebewesen und Insekten zur Flucht angeregt. Ebenso wird reifes Saatgut von den Pflanzen und Gräsern abgestreift, was durch Selbstaussaat den Pflanzenbestand erneuert. Anders als herkömmliche Maschinen, erzeugt der Grünflächenmäher nur eine geringe Sogwirkung, sodass Insekten nicht mit aufgesaugt und auch Pflanzensamen auf den Flächen verbleiben.

Auch bei der Aufnahme und Entsorgung der Mahd denkt die Firma Schelling schon einen Schritt weiter. Anstatt, wie üblich, die Mahd nach der Aufnahme kostenpflichtig auf einer Deponie entsorgen zu müssen, soll das vom Grünflächenmähgerät aufgenommene Schnittgut genutzt werden, um es in einer Biogasanlage in Energie umzuwandeln. Das spart nicht nur die Entsorgungskosten, sondern fördert die Artenvielfalt und liefert außerdem noch günstige saubere CO2 neutrale Energie.

„Die Vorteile unseres neuen, patentierten Grünflächenmähers bezüglich Flora und Fauna plus die Möglichkeit, die Mahd sinnvoll weiterverarbeiten zu können liegen auf der Hand“, so Erfinder Hermann Tacke „Wir sind froh und stolz, dass der Grünflächenmäher nun in die Vorserienproduktion geht und wir ihn in den nächsten Wochen unseren Kunden vorführen können“, ergänzt Wilfried Ammermann, Leiter Produktentwicklung der Schelling Nutzfahrzeuge GmbH.

Praxisvorführungen, beispielsweise vor Experten des Deutschen Verband für Landschafspflege (DVL) und dem Landschaftspflegeverband (LPV), hatte der ökologische Grünflächenmäher der Firma Schelling mit Bravour bestanden.

Schnitt_gerendert_Hintergrund_weiss
Schnitt_gerendert

Kontakt

Sie wünschen eine Vorführung oder weitere Informationen zum Grünflächenmäher – GFM 1200?
Ihr Ansprechpartner Wilfried Ammermann steht Ihnen gerne unter der Rufnummer +49 4407 7176-190 beratend zur Seite.

Weitere Beiträge